Europ. Meersenf

Europäischer Meersenf
©J.Howaldt,Wikip.,cc-by-sa
Meersenf
©J.Tosti,Wikipedia,gnu
Meersenf
©J.Howaldt,Wikip.,cc-by-sa

Der Europäische Meersenf

Der Europäische Meersenf (Cakile maritima) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Als Bestäuber fungieren meist Insekten. Selten wurde auch Selbstbestäubung beobachtet. Die schwimmfähigen Früchte werden meist ausschließlich über das Wasser ausgebreitet.

Beschreibung

Der Europäische Meersenf ist eine einjährige krautige Pflanze. Es ist eine kahle, dickliche Strandpflanze mit fleischigen ungeteilten bis doppelt fiederspaltigen Blättern.

Er bildet meist violett bis rosa gefärbte Kronblätter aus. Die Frucht ist eine dicke, zweigliedrige Gliederschote, die etwa 2 cm lang ist und 5 cm breit. Das obere Schotenglied ist zusammengedrückt.

Anhand der Früchte können zwei Unterarten unterschieden werden:

C. maritima subsp. baltica: kommt an der Ostseeküste vor, das untere Fruchtglied besitzt zurückgebogene Anhängsel.

C. maritima subsp. maritima: ist an der europäischen Atlantikküste und am Mittelmeer weit verbreitet, kommt in Deutschland an der Nordseeküste vor, das untere Fruchtglied hat nur sehr kurze Anhängsel.

Vorkommen

Der Europäische Meersenf kommt in ganz Europa vor. Er ist vor allem an salzhaltigen Stellen zu finden, insbesondere an Küsten und seinen Dünen. Im Binnenland kommt er nur selten an salzigen Stellen vor.