Mantelmöwe

Mantelmöwen
©Banangraut,Wiki.,cc-by-sa
Mantelmöwe
©M.Olsson,Wikip.,cc-by-sa
Mantelmöwe
©R.Butterfield,Wiki.,ccbysa
Mantelmöwe
©T.Müller,Wikipedia,gnu
Mantelmöwe
©Wojsyl,Wikipedia,gnu

Die Mantelmöwe

Die Mantelmöwe (Larus marinus) ist eine Vogelart aus der Familie der Möwen (Laridae).

Beschreibung:
Eine ausgewachsene Mantelmöwe kann bis zu 75 cm groß werden und ist somit die größte Möwenart in Europa. Sie wiegt bis 2 kg und erreicht eine Flügelspannweite von etwa 170 cm. Ihr Gefieder ist weiß und die Oberseiten der Flügel sind schwarz gefärbt.

Vorne am unteren Teil hat der kräftige gelbe Schnabel einen roten Punkt. Die Beine haben eine blassrosa Färbung. Die Jungen sind noch braun gemustert und nehmen erst nach vier Lebensjahren die Färbung ihrer Eltern an. In ihrem ausdauernden Flug kann sie eine Geschwindigkeit von bis zu 110 km/h erreichen. Die Mantelmöwe hat keine natürlichen Feinde. Ihr tiefer Ruf klingt in etwa wie "kau" oder "ga ga". Eine Mantelmöwe kann bis zu 23 Jahre alt werden.

Lebensraum:
Die Mantelmöwe lebt am häufigsten an den Küsten des Nordatlantik und an den Küsten von Mitteleuropa. Im Winter kommen einige Möwen aus dem Norden und ziehen in den Mittelraum von Europa. Andere Mantelmöwen überwintern im Binnenland auf Müllkippen.

Ernährung:
Auf dem Speiseplan der Mantelmöwe stehen hauptsächlich Fische. Außerdem ernährt sie sich von Insekten, Krebstieren, Vögeln, Eiern, Säugetieren und Abfällen. Wie andere Vogelarten suchen sie auf Müllkippen, Grünflächen und Ackern nach allem, was den Hunger stillt. Eine erwachsene Mantelmöwe braucht täglich etwa 400 g Futter.

Fortpflanzung:
Vier bis fünf Jahre kann es dauern, bis eine Mantelmöwe geschlechtsreif wird und anfängt an Hängen und felsigen Küsten zu brüten.

Sie brütet von April bis Juli einzeln oder in kleinen Gruppen. Das Weibchen legt meist zwei bis drei etwa 80 mm große Eier in das aus Pflanzenteilen erbaute Nest auf dem Boden. Das Nest hat einen Durchmesser von 70 cm und einen großen Abstand zu fremden Brutstellen.

Beide Eltern wärmen die Eier 27 bis 29 Tage lang, bis die Küken schlüpfen. Nach sieben bis acht Wochen werden die Jungvögel flügge.