Über die Ostsee

©M.Klockmann,Wikipedia
Blasentang
©ostseegebiet.de
©ostseegebiet.de
©ulikat,Pixelio.de

Über die Ostsee

Geografie und Daten

Die Ostsee (auch Baltisches Meer genannt, von lat. Mare Balticum, röm./histor. Suevisches Meer nach dem damaligen Stamm der Sueben im heutigen Mecklenburg) ist ein bis 459 Meter tiefes und 413.000 km² großes Binnenmeer in Europa und gilt als das größte Brackwassermeer der Erde.

Geschichte der Ostsee

Altertum: Die Ostsee wird vor fast 2000 Jahren in der Germania des Tacitus als Mare Suebicum erwähnt, das er als Teil des die Erde umgebenden Ozeans ansah.Schon aus damaliger Zeit sind weit verzweigte Handelswege belegt, über die der begehrte Bernstein, der an der Ostseeküste häufig gefunden wurde, in alle Teile des Römischen Reichs gelangte. Exportwaren waren weiterhin Felle und Pelze. Umgekehrt gelangten römische Erzeugnisse wie Keramikwaren, Wein und Öl nach Norden.

Grössere Häfen

Viele Städte entlang der Ostseeküste haben einen Hafen, wir möchten die größten Häfen besonders die der Hansestädte vorstellen.

Interessantes

Entlang der Ostseeküste gibt es jede Menge interessanter Dinge zu entdecken einige wollen wir Ihnen auf unserer Website näher bringen. Manche interessanten Gegenstände wie z.B. der Strandkorb sind nicht mehr von den Ostseestränden wegzudenken, andere wiederum muss man erst suchen z.B. den Hühnergott.

 

 

Nach oben